cduko header mobil

Frauen- und Senioren Union beim "Frauenfrühstück"

Frauenfruehstück 2019 3Der Einladung der Frauen- und Seniorenunion zum Frauenfrühstück nach Kestert in das Hotel Krone sind viele Gäste gefolgt. Zum Thema "Fluch oder Segen - Leben mit der Bahn" begrüßte Gabriele Brinkmann die Gäste.

Grußworte sprachen Matthias Lammert, MdL und Kreisvorsitzender, Jens Güllering, VG Bürgermeister Nastätten sowie der Beigeordnete von Kestert.

Unser Top-Referent, der sachkundige Willi Pusch, Vorsitzender der Bürgerinitiative Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V. eröffnete die Gesprächsrunde. Er sprach über Fakten, Auswirkungen und Forderungen damit alle Maßnahmen und Bemühungen, wie Weltkulturerbe, die Bundesgartenschau 2029, die Premium-Wanderwege usw. nicht durch den zunehmenden Lärm und Erschütterungen durch die Bahn konterkariert werden. Ebenso berichtete er von unseren Nachbarländern, die wesentlich mehr in die Zukunft der Bahn investieren und bereits innovative Projekte in Angriff genommen haben, während in Deutschland immer noch Flickschusterei an alten Gleisen und Zügen die Realität ist.
Frauenfruehstück 2019 3
Tim Michels, Versicherungsfachwirt, erklärte wie es mit der Haftung bei verursachten Schäden der Bahn aussieht. Er wies daraufhin, dass es immer besser ist, wenn sich eine Versicherungsgesellschaft, Voraussetzung man ist versichert, mit der Bahn AG auseinandersetzt und nicht der kleine Geschädigte. Er gab auch Tipps zur Absicherung gegen Hochwasser und Schädigungen durch die Bahn.
Petra Robben, Sachverständige für Immobilienbewertung, sprach zum Thema Wertminderung der Immobilie durch die Bahn. Einer der wichtigsten Punkte ist die Lage des Grundstücks. Das kann an der Bahn bereits eine Wertminderung von bis zu 30 % ausmachen.
Frauenfruehstück 2019 4
Den letzten Beitrag brachte Gertrude Stoy-Niel: "Leben in 5. Generation mit der Bahn". Sie referierte über den Segen, den die Bahn einst für die Region brachte mit einer guten Verkehrsanbindung und den vielen Arbeitsplätzen. Dies hat sich mit den Jahren gravierend negativ verändert. Die veränderte Mobilität durch das Auto und die LKWs haben teilweise die Bahn ersetzt. Es bleibt von der Bahn für die Anwohner im Tal Lärm und Erschütterung.
Moderiert wurde diese Veranstaltung von Werner Groß, VG Bürgermeister Loreley, der im Anschluss noch viele Fragen der Zuhörer zuließ, sodass eine lebhafte Diskussion entstand.
Abschließende Worte der neuen Vorsitzenden der Frauen Union, Petra Robben und der Vorsitzenden der Senioren Union Gertrude Stoy-Niel, waren ein Dank den Referenten.

Weiterlesen: Frauen- und Senioren Union beim "Frauenfrühstück"

Neuer Vorstand der Frauen Union Rhein-Lahn

Bei der Jahreshauptversammlung der Frauen Union Rhein-Lahn am 13.03.2019 in Bad Ems wurde Petra Robben als neue Vorsitzende einstimmig gewählt. Ihr zur Seite stehen als Stellvertreterinnen Gabriele Brinkmann und Hedwig May, Kassiererin Nicole Hecker-Meyer, Beisitzerinnen: Regine Canz, Jutta Krekel, Jutta Lankes, Ursula Lempert und Gertrude Stoy-Niel. Anwesend war auch der CDU Kreisvorsitzende Matthias Lammert MdL.
Der langjährigen Vorsitzenden Gabriele Brinkmann wurde für ihre 7-jährige Arbeit mit einem Blumengesteck gedankt. Sie hat sich für die Belange und den Zusammenhalt der FU eingesetzt und in der letzten Zeit auch einen regen Austausch mit Kreis angrenzenden Frauenunionen angeregt, um gemeinsam an Veranstaltungen mit guten Gastrednern teilnehmen zu können. Sie plante und koordinierte Versammlungen, Ausflüge, Weihnachtsfeiern und unser alljährliches Frauenfrühstück. Sie war auf vielen, vielen Veranstaltungen um uns zu repräsentieren. Nochmals vielen Dank. Zu den künftigen Aufgaben der Vorsitzenden gehört: Alt und Jung zusammen zu halten, aktuelle Themen anzusprechen und aufzunehmen, den Gründungsgedanken weiterbestehen zu lassen und mehr Frauen für die politische Arbeit zu begeistern. Dazu gehört auch der Wunsch nach einer flächendeckenden Ausweitung der FU im ganzen Kreis.
IMG 1346

Frauen Union des Gemeindeverbands Bad Ems-Nassau wählt einen neuen Vorstand

FU Bad Ems 1
Die Frauen Union traf sich zur Mitgliederversammlung, um nach der Fusion der Gemeindeverbände Bad Ems und Nassau einen neuen Vorstand zu wählen. Zuvor berichtete die scheidende Vorsitzende Ursula Lempert über die vielfältigen Aktivitäten der vergangenen Jahre. Bei der Neuwahl des Vorstands wurde Ute Hahmann-Keitsch zur Vorsitzenden gewählt. Unterstützt wird sie durch ihre Stellvertreterinnen Ursula Lempert und Nicole Hecker-Meyer. Beisitzer sind Hildegard Alfare, Regine Canz, Gertrud Kother und Petra Vollheim. Der CDU Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Matthias Lammert berichtete Aktuelles aus der Kreis- und Landespolitik und ging insbesondere auf die im Mai stattfindende Kommunalwahlen ein. In ihrem Schlusswort dankte Ute Hahmann-Keitsch den Mitgliedern für ihr Vertrauen und versprach mit ihrem Vorstand möglichst alle Gemeinden der VG BEN zu besuchen, denn die Parteien müssen zu den Bürgern vor Ort gehen und nicht umgekehrt. Außerdem will sie die bestehenden Kontakte zu den benachbarten Frauen Union Verbänden weiter intensivieren nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“.

Copyright © 2020 CDU Kreisverband Rhein-Lahn. Alle Rechte vorbehalten.
CDU Rhein-Lahn | Römerstr. 18 | 56118 Bad Ems | Telefon: 02603 4263