cduko header mobil

Bundestagsabgeordneter Josef Oster zu Gast in Braubach

Josef Oster beim Braubacher Bürgertreff am Freitag, 24. September 2021, 16:30 bis 18:30 Uhr, Netto-Supermarkt, Heinrich-Schlusnus-Straße, Braubach
Der Bürgertreff der CDU steht wieder an. Bundestagsabgeordneter Josef Oster steht gemeinsam mit Vertretern der Braubacher CDU den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.
Alle sind herzlich eingeladen zum Wahlstand am Netto-Supermarkt in der Heinrich-Schlusnus-Straße in Braubach. Bis 18:30 Uhr besteht noch einmal die Möglichkeit, den Bundestagsabgeordneten Josef Oster und die Bundestagslistenkandidatin Amal Fischer vor der anstehenden Bundestagswahl zu treffen.
September 2021 Braubach
Bundestagsabgeordneter Josef Oster (links) ist am Freitag, 24. September 2021, von 16:30 bis 18:30 Uhr am Netto-Supermarkt in Braubach zu Gast. Amal Fischer, Markus Fischer, Rolf Heep und Joachim Müller (2. v. l. n. r.) von der CDU Braubach freuen sich über den Besuch.

OV Braubach: CDU diskutiert mit Josef Oster über Katastrophenschutz

Starkregen, Überflutungen, Erdrutsche oder Stürme. Unwetterereignisse nehmen auch in unserer Region zu. Das mussten wir gerade im Ahrtal schmerzlich erfahren. Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Josef Oster lud die CDU Braubach daher zum Bürgergespräch zum Thema Katastrophenschutz und Elementarschadenversicherung. Und das Interesse in der Bevölkerung war groß.

Voll besetzt war die Marksburgschänke als CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer neben dem Bundestagsabgeordneten Josef Oster den Versicherungsexperten, Abteilungsdirektor Olaf Schwickert von den Koblenzer Debeka Versicherungen begrüßen durfte. Und der erste Blick fiel tatsächlich auf das Ahrtal, das nach der verheerenden Flutkatastrophe noch lange im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen wird: "Ich habe am Morgen nach der Flut mit meiner Abgeordnetenkollegin Mechthild Heil aus dem Kreis Ahrweiler telefoniert und von den schrecklichen Folgen der Flut erfahren. Niemand hätte sich vorstellen können, dass der Starkregen dort solche Ausmaße annehmen kann und sogar Menschen ihr Leben lassen mussten." Für Oster steht daher fest: Das Warnsystem bei solchen und ähnlich gravierenden Katastrophenereignissen muss verbessert werden. Zuständig für den Katastrophenschutz sind eigentlich die Bundesländer, das Beispiel in Rheinland-Pfalz zeige aber, dass viele Länder in der Krise noch immer völlig überfordert seien, so Oster. Der Bund und die Solidargemeinschaft der Bundesländer stünden nun bereit und leisteten finanzielle Wiederaufbauhilfe. Aber auch die Vorsorge stehe im Zentrum der Bemühungen des Bundes, die Nutzung von Warn-SMS sei bereits auf den Weg gebracht. "Auch die gute, alte Sirene auf dem Hausdächern muss wieder her. Moderner nur, mit der Möglichkeit zur Durchsage von Warnmeldungen. Der Bund wird hier Fördermittel bereitstellen" erklärt der Bundestagsabgeordnete.
IMG 5221 

 IMG 5263

Bundestagsabgeordneter Josef Oster, CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer und Debeka-Abteilungsdirektor Olaf Schwickert standen vielen Interessierten Rede und Antwort zum Thema Katastrophenschutz und Elementarschadenvorsorge

Weiterlesen: OV Braubach: CDU diskutiert mit Josef Oster über Katastrophenschutz

Ortsverband Becheln wählt neuen Vorstand

Sascha Bröder ist neuer Vorsitzender
Am 10. September wählten die Mitglieder des CDU Ortsverbandes Becheln Sascha Bröder zum neuen Vorsitzenden. Zweiter Vorsitzender ist Andreas Lehmler, das Amt der Schatzmeisterin wird weiterhin von Hildegard Alfare bekleidet. Vanessa Bröder ist Schriftführerin und Lukas Nörtershäuser wurde zum Beisitzer gewählt.
Vorstand CDU Ortsverband Becheln 13.09.2021

v.l.: Hildegard Alfare, Sascha Bröder, Vanessa Bröder, Andreas Lehmler, CDU Kreisvorsitzender Matthias Lammert, Ortsbürgermeisterin Michaela Lehmler und GV-Vorsitzender Paul Schoor.


Copyright © 2020 CDU Kreisverband Rhein-Lahn. Alle Rechte vorbehalten.
CDU Rhein-Lahn | Römerstr. 18 | 56118 Bad Ems | Telefon: 02603 4263